Auf diesen Seiten werde ich so ganz
allmählich Wolfgangs künstlerische Werke dem interessierten Besucher vorstellen.

So frischen wir die Erinnerung an ihn auf.

So wird er nicht so schnell vergessen!

lyrics - sound - voice
Wolfgang-Imre Brunsch
10. Februar 1979
2. September 2003


...one of his most beautiful songs...
listen to his lyrics, music and voice ...
enjoy and keep his memory....

the high sounds were meant
to be "songs of whales"
lonely swimming across the oceans...

Du und Ich

Über unseren Körpern stirbt der Tag,
und Du verglühst in meiner Stille,
die nach dem letzten Wort
die Welt erfüllt.

Augen auf!

Die Einsicht ist doch nur
Geschmack nach Blut
auf unseren Lippen,
nach dem letzten Kuss!

Augen zu!

Wolfgang-Imre Brunsch, 2003

Aber es ist mehr…

Es ist Hoffnung,
wiedergefundene Hoffnung, auf etwas,
von dem ich nicht einmal als Kind
gewusst habe, was es ist.

Wer seine Träume vergisst,
der stirbt von innen.

Doch ich lebe...
...ich lebe die Träume
in der Realität,
und mache die Wirklichkeit
mir zum Traum,
so dass ich nie Angst haben muss,
ich könnte aus dem Traum,
den ich lebe, aufwachen,
und ich werde nie aufwachen,
denn der Traum ist das Leben,
und das Kind in mir ist unsterblich,
es wird ewig das Leben träumen,
denn ich lebe meine Träume,
und ich träume mein Leben...
...und ich bin glücklich.

Wolfgang-Imre Brunsch, 2001

Ein Lächerliches

mitten in vertrauter runde
liegt ein
allein zu sein
hasst es in vertrauter runde
liegend
hasst es
in vertrauter runde
allein zu sein
hasst es
in vertrauter runde
liegt ein Lächerliches.

Wolfgang-Imre Brunsch, 1997